alles gute zum día del amigo!

hallo, meine lieben!

frisch zum día del amigo melde ich mich aus dem urlaub zurück. ich hoffe, ihr hattet bis jetzt alle schöne ferien, aber ich glaube kaum, dass ihr so viel spaß wie ich hattet! der urlaub war der knaller!

wir waren im norden argentiniens, in salta, cafayate tilcara und tucumán.

der norden ist vorallem berühmt für die landschaft. es gibt riesige berge aus dieser roten erde und man fühlt sich, als wäre man versehentlich auf dem mond gelandet. (manche mitreisenden hätte ich zur verbesserung des reiseklimas auch recht gerne dort hingeschossen, aber ich will ja hier kein internetmobbing starten. respekt im netz und so, ne?...)

letzten sonntag gings dann los. wieder sone busreise. war ja nach iguazu auch eigentlich ganz schön und angenehm. aber auf DAS was uns diesmal erwartete, waren wir nicht vorbereitet.

ihr könnt euch das ganze wie so eine kaffefahrt nach dresden vorstellen, nur viel viel länger und, dass man hier am schluss keine wärmedecke aufgeschwatzt bekommt. (dabei hätte ich mir so sehr eine gewünscht...vorallem als der atem an den busfensterscheiben zu eis gefroren ist. von INNEN!)

die zielgruppe der reise war aber dennnoch recht kaffefahrtmäßig.rentner. ich hatte die ganze zeit die hoffnung, einer der sitznachbarn würde wegsterben, damit ich mich ausstrecken kann...

nach 24 stunden fahrt (und frag mich nicht, wie das die alten leute durchgestanden haben!) sind wir in cafayate angekommen und haben dort die nacht verbracht.

am nächsten morgen gings weiter nach salta. (natürlich immer mit kleinen zwischenstops zum fotos machen, immerhin sind wir ja touristen!!)

salta wurde uns als DIE stadt im norden angepriesen. dort sei es ganz anders als in buenos aires. ruhiger, sicherer...hmh. bis auf das leichte stechen im rücken, ne?

ich hab mich schon als wir angekommen sind unwohl gefühlt...und es wurde nicht besser.

gewohnt haben wir am hauptbahnhof in der frittenbude. ok, nein, unser hotel hieß plaza, aber war mal sowas von gar nicht plazamäßig. es war super laut und hat ständig hing ein leichter hauch von eau de friteuse in der luft.

das essen in den hotels war auch nicht grad der knaller. in iguazu hatten wir so ein grandioses buffet mit voll vielen leckeren sachen. im plaza hotel nicht. hier gabs gesetztes essen, was echt nervig ist, weil man keine auswahlmöglichkeiten hat. und das bei den höchst seltsamen essgewohnheiten der argentinier!das böse wort heißt "galletitas". kekse. morgens. mittags. abends. kekse. ICH KANN KEINE GOTTVERDAMMTEN KEKSE MEHR SEHEN, MAN!!! oder facturas! factuuuras! klingt eher wie ne krankheit oder? aber das futtern die ununterbrochen! jeden morgen. im ersten hotel haben wir dann mal vorsichtig nach brot gefragt. (obst, müsli und joghurt kannst du hier eh vergessen...) setzt der uns weißbrot vor. immer nur weißbrot. und das hat hier aus sonen extrem süßen geschmack. wie alles hier. alles schmeckt süß. dulce! duuuulce! AAAH! wir also nach körner oder schwarzbrot gefragt! bringt der kerl uns weißbrot mit einem zarten stich ins hellbraune und ein paar mikroskopischen körnern und will uns erklären, das wär schwarzbrot. ich dacht der verarscht mich! hör mal, amigo, da wo ich herkomme nennt man sowas VOLLKORNTOAST!!

die nächste mahlzeit die du dann bekommst ist dann das abendessen. ich lebe hier also in ramadanähnlichen verhältnissen und esse nur zu abend.

der kellner im plaza, ich hab ihn paco,getauft, und ich sind auf grund dieser tatsachen auch sehr schnell freunde geworden. wir hatten da so ein witziges spiel. paco hat nämlich jeden abend versucht, mit hackfleisch unterzujubeln. mit den worten "es de verdura!" ja, is kla, paco. verdura am arsch! ich bin zwar vegetarier, aber nicht blöd. am nächsten abend hat ers wieder versucht. "es de pollo!" ja paco, is ja schön, dass das hühnchen ist, aber ich ESSE VERDAMMT NOCH MAL KEIN HÜHNCHEN!!....ich dachte ich muss ihn töten. ellich.

mit uns unterwegs waren drei weitere grazien aus ulm, dumm wie pacos weißbrot. jedes mal wenn mich eine von denen angesprochen hat lag mir ein freundliches "nein, ich habe heute leider kein foto für dich, FOTZE!" auf der zunge.

und jeanette. ich nenne sie auch liebevoll magengeschwür. jeanette, 15, ohne mama aufgeschmissen, hatte uns als ihre ersatzmuttis auserkoren. und die konnte nerven...sonja litt wechselweise unter hysterischen panikattacken und deliriumsartigen fieberwähnen...

den freien tag in salta hab ich dann allerdings recht gut genutzt. ich hab mir alle vorhandenen kirchen,museen,monumente und plätze reingezogen. (bis auf das museum mit den inkaischen kindermumien. dafür war ich zu geizig. ich geb doch keine 30 pesos für tote inkakinder aus, die eh aussehen wie der ötzi!)

abends waren wir im ballett. da war ich echt positiv überrascht, weil ich eigentlich gedacht hätte, dass das son schlechtes provinzballett ist. war aber dafür ziemlich gut...

am eingang bekam man anstatt sekt und dem programmheft einen spritzer handalkohol und einen flyer mit verhaltensregeln bei schweinegrippe. mein plan ist es übrigens, mein zimmer mit diesen flyern zu tapezieren. überall bekommst du die.

1. hände mit seife und warmem wasser warschen

2. handalkohol benutzen

3. alle argentinier einweisen lassen

ach ja, und ich hab einen schamhaarpullover gekauft. witzige geschichte. lama wird auf spanisch mit ll geschrieben. ll spricht man sch. also schama. und manche leute auf dieser reise dachten wirklich, sie hätten mit dem spanischen wörterbuch geschlafen und müssten spanische wörter in deutsche sätze packen. nein, ich nenne keine namen. war aber ne ganz schön witzige situation. "ich hab mir nen neuen schamaaaah-pullover gekauft." ich konnt nich mehr, ellich.

aber dieser schamhaarpullover ist geil. ich zieh den gar nicht mehr aus weil der so weich und gemütlich ist! und vorallem warm!

und da ich ja biologisch total bewusst lebe und die natur im gleichgewicht halte und voll wert auf die umwelt lege konnt ich ja keinen schamhaar pullover kaufen, ohne lama zu essen. milanesa de lama. war aber geil! schmeckt wie tofuschnitzel!

 naja und jetzt sind wir wieder zu hause. alle reiseteilnehmer haben überlebt und ich hab rückenschmerzen von meinem engen bussitz.

das hört sich jetzt alles schrecklich an, aber ihr wisst gar nicht, wie viel spaß man hat, wenn man die ganze zeit denkt, man, ich bin im falschen film!!

außerdem hab ich einen bikinibräunungsabdruck, was den ganzen urlaub nochmal ziemlich aufwertet.

morgen geh ich für eine woche zu valentina und ich würd mal sagen, dann geht die party:-) ihr werdet also länger nichts von mir hören.

treibts nicht zu wild, tut nichts, was ich nicht auch tun würde... eure charlotte

27.7.09 22:07

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Werbung